Ziele und Tätigkeiten

European Language Institut,  gegründet September 2002

 

  • Ausbildung nach europäischem Standard, von hochqualifizierten Fachkräften, die Auslandserfahrung mitbringen und auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig sind, im Rahmen einer kontinuierlichen engen Zusammenarbeit mit ausländischen Experten

 

  • Förderung junger Menschen indem sie in Deutschland Erfahrungen und berufliche Fähigkeiten durch Praktika, oder auch durch verschiedene Austauschprogramme sammeln, die dazu beitragen, die Konkurrenzfähigkeit junger Menschen nicht nur in Georgien, sondern auch im Ausland zu erhöhen

 

  • In Georgien und in Deutschland in einem internationalen professionellen Umfeld eine berufsorientierte duale Ausbildung zu gewährleisten, wodurch sich die Studierenden nicht nur das theoretische Wissen, sondern auch die wichtigen modernen praxisorientierten Fähigkeiten aneignen, die sie in ihrem zukünftigen Berufsleben professionell nutzen und umsetzen werden können

 

  • Ausstellung von Zertifikaten, nach dem Gemeinsamen Europäischem Referenzrahmen GER

 

  • Durch verschiedene Austauschprogramme das soziale Prestige der deutschen Sprache erhöhen, das Interesse für die deutsche Sprache wecken

 

  • Wissenschaftliche und kulturelle Partnerschaften mit europäischen Bildungsinstitutionen zu vertiefen und weitere Kontakte knüpfen

 

  • Das Interesse am Fremdsprachenerwerb wecken und zur Intensivierung des Lehr- und Lernverfahrens in Georgien beitragen

 

  • Organisierung und Durchführung von internationalen und lokalen Konferenzen, Symposien und Seminarenunter Mitwirkung georgischer und deutscher Experten und Professoren

 

  • Jugendliche und junge Lehrer zur Teilnahme an lokalen oder internationalen Wettbewerben, Konferenzen, Symposien und Seminaren anregen

 

  • Zur Förderung der Mehrsprachigkeit in Georgien eine zweite obligatorische Fremdsprache einführen und die Erfahrungen der ersten Fremdsprache beim Erwerb der zweiten Fremdsprache berücksichtigen

 

  • Zur Verbesserung des Fremdsprachvermittlungsverfahrens innovative, didaktisch-methodische Prinzipien verarbeiten. Darunter die Fremdsprachen als Tertiale Sprachen in Schulen und Hochschulen vermitteln. Dabei soll die linguistische und kulturelle Mannigfaltigkeit erhalten bleiben

 

  • Zur Förderung der Schüler, nationale Sprachwettbewerbe in Fremdsprachen durchführen

 

  • Unterstützung der Studenten, damit sie eine Ausbildung an europäischen Universitäten bekommen

 

  • Die Gewährleistung des Informationsaustausches zwischen georgischen und deutschen Wissenschaftlern. Die Vertiefung der Kontakte und die Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte und Veröffentlichungen mit den ausländischen Partneruniversitäten

 

  • Durchführung internationaler Forschungen im Sprachlehr- und Lernverfahren im Südkaukasus, für besonders verbreitete Fremdsprachen. (Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch)

 

  • Durchführung von Lehrerfortbildungsseminaren mit unseren ausländischen Partnern, die eine wesentliche Rolle zur Erweiterung der professionellen Kompetenzen der Lehrkräfte in Schulen und Hochschulen und zur Verbesserung des Fremdsprachlehrverfahrens beitragen werden

 

  • Die Vermittlung der europäischen Sprachen und Kultur

 

  • Herausgabe von Lehrwerken, Zeitungen, wissenschaftlichen Sammlungen, Broschüren, Pressemitteilungen, Büchern und Audioproduktionen, Durchführung von Übersetzungstätigkeiten